Giordano: Andrea Chénier - Bocelli, Urmana 4782382

Bocelli -- auf seine ganz besondere Art -- berührt die Herzen seines Publikums . . . Seine helle, klare Tenorstimme, die immer mal wieder an Luciano Pavarottis silbriges Timbre erinnert, hat . . . das gewisse Etwas, das überzeugt und den Hörer gefangen nimmt. So ist sein "Come un bel di di maggio" im vierten Akt . . . von großer Eindringlichkeit. Großartig auch sein heroischer Jubel, mit dem er seinen Tod willkommen heißt: "Ah! Viene come l'aurora!"